www.tattooinfos.de
Alles was Sie schon immer über Tattoos wissen wollten.

Tattoostil – HandPOKE

Hand Poke Tattoostil und Tattooart

Von Ferdinand Reus from Arnhem, Holland – peul girl tattooing,

Hand POKE bedeutet soviel wie: „Handgestochen“ und bezeichnet eine Tattooart sowie ein Tattoostil. Natürlich sind alle Tattoos handgestochen , solang es dafür noch keine Roboter gibt! Aber Handpoke ist eine Art Dotwork die allerdings OHNE Tattoomaschine gestochen wird. Hier wird rein nur mit der blanken Tattoonadel und Frabe in die Haut „gepieckst=poke“ und das Punkt für Punkt. So werden Dotworks auch mit der Maschine gemacht. Aber bei den Maschinen- Dotworks wird die Nadel durch einen Motor oder Spulen bewegt und durch eine Führung (TIP) mit Farbe benetzt und bewegt. Echtes Handpoke dagegen wird nur durch Körperkraft und Fingerspitzengefühl ausgeführt. Es ist der UR-Stil des Tätowirens. So haben schon die Wikinger, die alten Ägypter, Polynesier und Ötzi vor tausenden Jahren ihre Tattoos gemacht. Eine Nadel mit Farbe wird in die Haut gestochen und färbt die Haut- ganz ohne Strom oder Maschinen. Um mit echten HANDPOKE schöne und akkurate Ergebnisse zu Erzielen, braucht es Jahrelange Erfahrung und noch mehr Fingerspitzengefühl. Es hört sich vielleicht einfach an, ist es aber absolut NICHT. Jeder Punkt muss 100% exakt sitzen und das auch noch in der richtigen Hauttiefe.

Handpoke Dotwork
Handpoke Dotwork by Dennis Soo

Bitte probiert es nicht selbst aus wenn ihr nicht absolut wisst was ihr tut. Diese Tattoos hier sind von Dennis Soo gestochen. Er ist ein absoluter Fachmann in Sachen Handpoke. Seine Dotworks und auch Linien-Pokes gehören zu den besten Handpoke-Tattoos die ich in den letzten Jahren gesehen habe. In Unserer Rubrik: „Tattooartist“ findet ihr seine Kontaktdaten und in der Rubrik: „Tattoobilder“ haben wir eine Galerie seiner Arbeiten.

Handpoke Dotwork Stirn
Handpoke Dotwork Stirn by dennis Soo

Übrigens gab und gibt es ein vom afrikanischen Kontinent stammendes Volk, das sich (meist nur die Frauen)  früher mit scharfkantigen Muscheln und Farbe aus Asche das Zahnfleisch tätowiert. Heutzutage benutzen sie auch schon Nadeln. Das Ergebnis nach dem Verheilen ist blaues Zahnfleisch. Der Ursprung und Ur-Zweck des Ganzen ging darauf zurück, sich uninteressant für den Sklavenmarkt zu machen. Also wie viele Körpermodifikationen früher, sollte es Sklavenhändler abschrecken und den eigenen Wert auf dem Sklaven-Markt mindern.

Get real time updates directly on you device, subscribe now.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Noch mehr Tattoovorlagen?

Melde dich bei unserem
Newsletter an!
Exclusive Vorlagen
nur im
Newsletter
close-link

Newsletter

Trag dich jetzt für unseren Newsletter ein und erhalte Zugang zu mehr Tattoovorlagen und Downloads!
Du kannst dich jeder Zeit aus der Liste wieder AUSTRAGEN!
×